Einige Frauen haben sich als Handwerker verkleidet um gemeinsam an der "Frauenfasnacht" teilzunehmen. Es war sehr schön und wir hatten ein paar nette Stunden.

Nach dem Weltgebetstag der Frauen in der Kapelle in Utzenfeld konnten wir unsere Mitglieder zu unserer diesjährigen Generalversammlung im Gasthaus Eiche in Utzenfeld begrüßen. Es wurde Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr gehalten und bereits fest stehende Termine für das neue Jahr bekannt gegeben.

 

 "Die Seele wird nicht dement"
 so lauteten die einleitenden Worte von Elfride Marino Altenpfelgerin, Stationsleiterin im Markus-Pflüger Heim und Fachkraft für Gerontopsychatrie aus Maulburg.
Demenzkranke Menschen verändern sich im Laufe der Krankheit immer wieder und sehr unterschiedlich. Oft kommen Angehörige, Helfer- und Helferinnen im täglichen Umgang an ihre Grenzen. Guter Wille und gesunder Menschenverstand helfen unter Umständen nicht mehr weiter, man weiß nicht wie man mit den Kranken umgehen und kommunizieren kann.
Zu diesem Thema hat uns Frau Marino einem einfühlsamen und anschaulichen Vortrag am Mittwoch den 30.11.11 im Gasthaus Eiche gegeben. Es war sehr interessant und evtl. gibt es in naheliegender Zeit einen Folgevortrag.

Zu einem Kurs über Socken sticken und dann filzen haben sich einige interessierte Frauen im Vereinsheim zusammen gefunden. Unter sachkundiger Anleitung von Claudia Gail haben wir gelernt wie wir auf schnelle und einfache weise Hausschuhe selber herstellen können. Einige haben sich auch noch mit einer "neuen" Technik und entsprechender Wolle an einen tollen Schal gewagt.. Ein herzliches Dankeschön an Claudia für diesen tollen Kurs.

Unter dem Motto "Das häßliche Entlein " haben wir den diesjährigen Fredericktag gestaltet. Treffpunkt war beim Rathaus, von da sind wir dann mit dem Kindern zum Schlammweiher gelaufen, wo ein Teil der Geschichte von Ulrike Gabriel vorgelesen wurde. Nächster Stopp war beim Brunnen in der Ledergasse. Da gab es den Rest der Geschichte zu hören und anschließend konnten die Kinder "Enten" angeln. Was allen rießigen Spaß gemacht hat. Der Abschluß war dann in unserem Landfrauenraum. Hier konnten sich die Kinder mit "Mäuschen" und Laugenstangen stärken und anschließend noch einen tollen Schwan basteln.