Gymnastik im Gemeindezentrum

Jeden Mittwoch bieten die Landfrauen Wieden einen Gymnastik-Kurs, unter der professionellen Leitung von Ulrike Klingele, an.

Der Kurs von 19 bis 20 Uhr richtet sich an Teilnehmerinnen, die mit einfachen Übungen das eigene Wohlbefinden steigern wollen.

Der zweite Kurs von 20 bis 21 Uhr ist für Teilnehmerinnen, für die auch etwas anspruchsvollere Übungen kein Problem sind.

Bei beiden Kursen wird ein Mix aus Übungen angeboten, bei denen Kondition, Koordination, Muskelaufbau und Beweglichkeit trainiert werden. Der Kurs kann auch jederzeit gewechselt werden.

Mitglieder des Landfrauenvereins Wieden bezahlen 14,- € Kursgebühr, 

Nichtmitglieder 24 ,- € für 12 Übungsstunden.

Die Anmeldung kann direkt am Abend des Kurses erfolgen.

 

Generalversammlung der Landfrauen Wieden am 12. März 2016 im Hotel Gut Lilienfein

Zur 29. Jahresversammlung im Hotel „Gut Lilienfein“ in Wieden begrüßte die Vorstandssprecherin Heidi Beckert alle Mitglieder mit ihren Männern, Bürgermeisterin Annette Franz, die Bezirksvorsitzende Irmtraud Strohmeier, sowie Vertreter der örtlichen Vereine. Den verstorbenen Mitgliederinnen wird bei der heiligen Messe am 19.03.2016 gedacht.                                                                              

Mit dem Bericht von Schriftführerin Johanna Behringer wurden die Aktivitäten der Landfrauen im vergangenen Vereinsjahr in Erinnerung gerufen. Dazu gehörten Bewirtungen bei verschiedenen Anlässen, darunter auch Unterstützung beim Wettbewerb "Entente Fleurale", Bastel - und Kreativkurse, Maiandacht, Friedhofpflege, Yoga – und Gymnastikkurse im Winterhalbjahr und Nordic-Walking-Touren im Sommer, mit einmaliger Einkehr in die Eisdiele, und die Ausrichtung des Adventzaubers.                                                                                                                                                                    Auch die Geselligkeit kam in den monatlichen Versammlungen und bei einem schönen Ausflug zur Kürbisausstellung in Ludwigsburg und Kaffeepause in Rottweil nicht zu kurz.                            

Kassiererin Martina Behringer gab Auskunft über die Finanzen des Vereins. Edith Gutmann und Herta Falger, als Kassenprüferinnen, konnten eine einwandfreie Kassenführung bestätigen.

Die Vorstandschaft wurde anschließend von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

 

Bei den Wahlen stellten Heidi Beckert und Sabine Wunderle ihre Ämter zur Verfügung.                                                                                                                                                                     Die durchgeführten Wahlen, unter der Leitung von Irmtraud Strohmeier, ergaben folgende Ergebnisse:                                                                                                                                             Der Verein wird weiterhin geleitet von einem 3er-Team, das sich neu zusammensetzt. Für die bisherige Vorstandssprecherin Heidi Beckert wurde Nicole Sprich an die Vereinsspitze gewählt, Stellvertreterin bleibt Ursula Rombach. Sabine Pfefferle-Rees als zweite Stellvertreterin komplettiert das Führungsteam, sie tritt die Nachfolge von Sabine Wunderle an.                                  Johanna Behringer als Schriftführerin und Elfriede Walleser als Beisitzerin wurden in ihren Ämtern bestätigt.                                                                                                                                Als Kassenprüferinnen für das kommende Jahr wurden Gisela Gutmann und Stephanie Klingele ernannt. 

Irmtraud Strohmeier gratulierte den Neugewählten, überbrachte Grußworte und wünschte weiterhin eine gute Zusammenarbeit auf Bezirksebene. 

Bürgermeisterin Annette Franz bedankte sich im Namen der Gemeinde für die große Unterstützung bei sämtlichen Veranstaltungen, wie bereits genannt, und gratulierte ebenfalls dem neuen Team.

Weitere Gruß – und Dankesworte für gute Zusammenarbeit gab es von Hansjörg Klingele für die Feuerwehr und von Bettina Wiesler für die Bergmannskapelle. 

Dankesworte von Heidi Beckert gingen an: - alle Mitglieder, die bisherige und neue Vorstandschaft, die Männer, die Bergmannskapellle bzw. Bläserjugend, die Feuerwehr und die Gemeinde Wieden.       Ein besonderer Dank und ein Blumenpräsent ging an Vreni Wiesler für die liebevolle Pflege der Lourdesgrotte

Die Laudatio auf die ausscheidenden Vorstandsfrauen hielt Martina Behringer. Heidi Beckert war von 2003 bis 2010 stellvertretende Vorsitzende, danach sechs Jahre lang Vorstandssprecherin im Führungsteam. Ihr galt großes Lob für ihren tatkräftigen Einsatz und die gute Führung des Vereins, sowie die gute Teamarbeit mit Gemeinde und den anderen Vereinen. Außerdem wurde unser erfolgreicher „Adventszauber“ durch sie ins Leben gerufen. Heidi Beckert wurde mit der silbernen Biene des Landfrauenverbandes ausgezeichnet.

Die stellvertretende Vorsitzende Sabine Wunderle gehörte ebenfalls sechs Jahre dem Team an. Martina Behringer hob auch ihr großes Engagement für den Verein und die Teilnahme an allen Veranstaltungen, u. a bei Fasnachtsauftritten, hervor. Sie war, trotz des weiten Anfahrtsweges, stets präsent.                                                                                                                                     Als Dank für das Geleistete wurden beiden eine Urkunde vom Landfrauenverband Südbaden, ein Gutschein und ein Blumenpräsent übergeben.

Der Stellvertreterin Ursula Rombach, die dem Vorstandsteam weiterhin treu bleibt, wurde ebenfalls gedankt für ihre bisherige gute Organisation und ihren tatkräftigen Einsatz.

Die neue Vorstandssprecherin Nicole Sprich bedankte sich bei der bisherigen Vorstandschaft und für das entgegengebrachte Vertrauen der Vereinsmitglieder.

Sie meinte, dass die verabschiedeten Vorstandsfrauen große Fußstapfen überlassen haben und bittet weiterhin um eine harmonische Zusammenarbeit und rege Teilnahme an den Mitgliederversammlungen.

Nach Bekanntgabe der anstehenden Termine wurde die Versammlung geschlossen.

 

 

Generalversammlung der Landfrauen Wieden am 21.03.2015, Gasthaus Auerhahn

Heidi Beckert vom Vorstandsteam begrüßte zahlreiche Mitglieder mit Männer, sowie Bürgermeister Berthold Klingele und Vertreter der örtlichen Vereine zur 28. Jahresversammlung der Landfrauen.

Nach einem sehr leckeren Essen berichtete Protokollführerin Johanna Behringer von den vielfältigen Aktivitäten des Vereins.

Erwähnt wurden u. a.  Bewirtungen bei verschiedenen Anlässen, PC-Kurse, Senioren-Nachmittage, Friedhofspflege, Gymnastik – und Yogakurse und der 2. erfolgreiche Adventszauber. 

Der Kassenbericht von Martina Behringer fiel wiederum positiv aus. Eine einwandfreie Kassenführung wurde  von Marianne Schlachter bestätigt und die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Bei den Wahlen wurde Martina Behringer als Kassiererin und Julia Gutmann als Beisitzerin weiterhin im Amt bestätigt.

Dankesworte und ein Blumenpräsent ging an Anneliese Sprich, die unterhaltsame Nachmittage für ältere Mitglieder organisiert, an Vreni Wiesler, die sich für die Pflege der Lourdesgrotte einsetzt, und sogar in diesem Jahr die Kosten für die Blumen übernimmt.

Weiterhin wurde allen, vor allem auch den Männern gedankt, die beim Adventszauber großen Einsatz zeigten.

Es folgten Gruß - und Dankesworte von Bürgermeister Berthold Klingele, vom Feuerwehrkommandanten Jens Trefzer, der die Landfrauen zu den 4 neuen jungen Mitgliederinnen beglückwünschte, und der 2. Vorsitzenden Bettina Wiesler, von der Bergmannskapelle Wieden.

Nach einer Vorschau auf das laufende Vereinsjahr wurde die Versammlung geschlossen.

 

Generalversammlung der Landfrauen Wieden am 29.03.2014, Hotel Hirschen

Zur 27. Jahresversammlung der Landfrauen konnte Heidi Beckert vom Vorstandsteam zahlreiche Mitglieder, sowie Bürgermeister-Stellvertreter Thomas Walleser, Bezirksvorsitzende Irmtraud Strohmeier  und Vertreter der örtlichen Vereine willkommen heißen.

Dem Protokoll von Johanna Behringer war zu entnehmen, dass die Aktivitäten des Vereins wieder vielfältig waren.  Erwähnt wurden u. a.  der Vortrag  „Bienen-Api“, Rückenschule, PC-Kurse, Senioren-Nachmittage, Bewirtungen bei verschiedenen Anlässen, Friedhofspflege, Gymnastikkurse, Kinobesuch und die Premiere des Adventszaubers.  Auch die Geselligkeit kam in den monatlichen Versammlungen nicht zu kurz.

Der Kassenbericht von Martina Behringer fiel positiv aus. Eine einwandfreie Kassenführung wurde  bestätigt und die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Wahlen standen keine an.

Ein weiterer Dank ging auch an Anneliese Sprich, die unterhaltsame Nachmittage für ältere Mitglieder organisiert, an Vreni Wiesler, die sich für die Pflege der Lourdesgrotte einsetzt, und an die zahlreichen Männer, die zum Gelingen des 1. Adventszaubers beigetragen haben.

Es folgten Gruß - und Dankesworte von der Bezirksvorsitzenden Irmtraud Strohmeier, von Bürgermeister-Stellvertreter  Thomas Walleser , vom Feuerwehrkommandanten Michael Fischer und der Vertreterin Uschi Gutmann von der Bergmannskapelle Wieden.

Nach einer Vorschau auf das laufende Vereinsjahr wurde die Versammlung geschlossen.

 

 

Generalversammlung der Landfrauen Wieden am 16.03.2013, Hotel Sonnenhang

Zur 26. Jahresversammlung der Landfrauen konnte Heidi Beckert, vom Vorstandsteam, zahlreiche Mitglieder mit ihren Männern, sowie Bürgermeister-Stellvertreter Thomas Walleser und Vertreter der örtlichen Vereine begrüßen. Dem Protokoll von Johanna Behringer war zu entnehmen, dass die Aktivitäten wieder vielfältig waren.

Die Feier zum 25. Jubiläum mit Kabarett war das Highlight im vergangenen Jahr. Gymnastikkurse, Bewirtung an verschiedenen Anlässen und die Friedhofspflege standen auf dem Programm. Die Geselligkeit bei Seniorennachmittagen, bei einem Familien-Grillhock und auch an Mitgliederversammlungen kam nicht zu kurz.

Ein ausführlicher Kassenbericht von Martina Behringer zeigte, dass gut gewirtschaftet wurde. Eine einwandfreie Kassenführung bestätigte Elvira Behringer, die mit Waldraut Strohmeier die Kasse geprüft hatte. Die Vorstandschaft wurde anschließend einstimmig entlastet. Bei den Wahlen gab es keine Veränderungen in der Vorstandschaft. Der Verein wird weiterhin geleitet von dem Dreier-Team Heidi Beckert, Ursula Rombach und Sabine Wunderle. Schriftführerin bleibt Johanna Behringer, Beisitzerin Elfriede Walleser. Als Kassenprüferinnen für das kommende Vereinsjahr wurden Sophie Rombach und Erika Strohmeier ernannt. Heidi Beckert bedankte sich bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschte weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Mit einem Blumenpräsent wurde Anneliese Sprich gedankt für die Organisation der unterhaltsamen Seniorennachmittage und Vreni Wiesler für die Pflege der Lourdesgrotte.

Nach einer Vorschau auf das laufende Vereinsjahr folgten Gruß - und Dankesworte von Bürgermeister-Stellvetreter Thomas Walleser, von Elfriede Walleser, als Vertreterin des Bezirks, von Gisela Behringer vom Pfarrgemeinderat, sowie von Michael Fischer von der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Fasnetsveranstaltung am Schmutzigen Donnerstag
  • Maiandacht
  • Friedhofspflege
  • Pflege der Lourdesgrotte (wird dankenswerter Weise von Vreni Wiesler übernommen)        

             

  • Vorträge (z. B. Bienen-Api mit Frau Berger-Marterer)
  • Ausflüge
  • Familientag (Wanderung, Grillfest...)                      
  • Nordic Walking im Sommer, jeweils mittwochs
  • Hallengymnastik im Winter
  • Seniorennachmittage
  • Weihnachtsbasar
  • Weihnachtsfeier 

            
    

Rückblicke 2018

 Adventszauber 2018

mit Infostand der Bergwacht Schwarzwald OG Wieden

 

   

Wir schmücken bunt das Tannengrün,

verzieren Kränze blau, rot und grün.

Wir backen und sind frohgestimmt.

Es riecht nach Anis, Nelken, Zimt,

nach Früchtebrot und Marzipan.

Das Selbstgemachte kommt gut an.

Die Spannung steigt – wann ist´s soweit?

Am 01.12.2018, ab 17:00 Uhr  

ihr lieben Leut.

 

Rückblicke 2017

 

 

 



Adventszauber 02.12.2017

 

 

 

  

   

  

 

Frederick-Tag

 

Geschichten, Spiele und Überraschungen...

  

   

"Salben und Tinkturen herstellen"

mit Ursel Bühring (Heilpraktikerin, Krankenschwester und Naturpädagogin)

Ein sehr interessanter, lehrreicher Abend verbrachten die Landfrauen mit Frau Bühring.

Wir sammelten Heilpflanzen und bereiteten Tinkturen und eine Thymiansalbe her.

Infos unter:  www.ursel-buehring.de

 

Ausflug 2017 nach Breisach

Mit der Schweizer "Post-Karosse" wurden 24 Landfrauen morgens 

in Wieden abgeholt und von Herr Hummel gemütlich nach Breisach gefahren. 

 

Dort gingen wir zum "Spaghetti-Dampfer" und

stärkten uns bei einer 2,5-stündigen Schifffahrt.

Danach erfuhren wir, bei einer Führung von Frau Görg,

in der Sektkellerei "Deutz und Geldermann",

Wissenswertes über die verschiedenen Herstellungsverfahren

und durften eine Kostprobe von 5 Sorten genießen.

     Begleitet von Gesängen fuhr unsere Kutsche zurück nach Wieden,

wo wir im Hotel Sonnenhang einen schönen Tag ausklingen ließen.

 

 

  30 Jahre   

 Landfrauen Wieden

Gemeindezentrum Wieden, 07.05.2017

Zu einem gemeinsamen Frühstück,

mit einem Vortrag von Marilie Loy,

waren alle Landfrauen mit Familien

recht herzlich eingeladen.

Dabei nutzten wir die Gelegenheit,

jene Landfrauen, die 25 Jahre Mitglied sind, zu ehren.

   

 

Adventszauber 2016
 

 

        

                                                                  

 

Fredericktag im Besucherbergwerk Finstergrund

                                         

  

27 Kinder haben am Fredericktag teilgenommen

und viel Spaß gehabt.          

Mit dem Zug fuhren sie zu den Wichtel im Stollen,

wo ihnen eine Geschichte von Nicole Sprich vorgelesen wurde.

Außerdem erhielten sie eine interessante Führung

von Sonja Klingele.

Zum Schluss durften sie Steine sammeln,

um die selbstbemalte und gebastelte Schatzkiste zu füllen.

Nach einer Stärkung mit Muffins und Kuchen

begeisterte Martina Behringer die Kinder mit Tanz - Singspielen.

 

Rückblicke 2016

 

Die Feuerwehr Wieden hat uns dankenswerterweise aufs Bödemle eingeladen,

wo wir von Michael Fischer über die verschiedenen Arten

und die Inbetriebnahme von Feuerlöschern informiert wurden.

Hier durfte jede einen Feuerlöscher einsetzen und das lodernde Feuer löschen.

 

 

 

Die Olympiasiegerin Melanie Behringer wurde am Sonntagabend, 21.08.2016, im Gemeindezentrum unter dem Jubel der Fans herzlich begrüßt. Zusammen mit Familie, Verwandschaft, einer Delegation Wiedner und Bürgermeisterin (auch Landfrau) Annette Franz wurde Melanie am Frankfurter Flughafen abgeholt und nach Wieden chauffiert, wo das halbe Dorf, u.a. ihr Lehrer und Trainer aus Hausen, sie erwartete. Die Bergmannskapelle und der Gesangverein unterhielten mit Musik und, auf sie, umgetexteten Liedern. Auch die anderen Vereine wie Tauzieher, Bergwacht, Feuerwehr und Ski-Club waren aktiv. Die Landfrauen übernahmen für diese Feier gerne die Bewirtung.

 

 

Nach einer kleinen Rundwanderungbesuchten wir die Eisdiele in Todtnau

 

 

 

Rückblicke 2015

- Bewirtungen bei verschiedenen Anlässen (Wettbewerb Entente Fleurale, Bürgermeisterinnenfeier f. Annette Franz, Verabschiedung Bürgermeister Berthold Klingele, Weihnachtsfeier Fa. Sensopart) 

- Bastel - und Kreativkurse (Kränze, Gestecke und Geschenke herstellen für den Adventszauber, Palmen herstellen, Osterdekoration herstellen)

- Maiandacht

- Friedhofpflege

- Yoga – und Gymnastikkurse im Winterhalbjahr und Nordic-Walking-Touren im Sommer, mit einmaliger Einkehr in der Eisdiele

- Ausflug zur Kürbisausstellung in Ludwigsburg mit Kaffeepause in Rottweil und Abschluss im Hotel Lilienfein in Wieden

 

Rückblicke 2014

Nordic-Walking

Jeden Mittwoch, von Mai bis September, unternehmen wir schöne Touren.  An diesem Abend war die Rollspitzhütte unser Ziel, wo wir freundlicherweise von Dorothea Dietsche beliefert wurden.

 

20.08.2014 Nach dem Kneippen in die Kneipe

Nach einer kleinen Wanderung auf dem Kneipp-Wanderzirkel, mit Beginn der Fußreflexzonen-Massage und Erfrischungs-Bad im Kurpark Wieden,  kehrten wir im Café Wildbach ein.

 

Rückblicke 2013

16.09.2013 Kneipp-Wanderzirkel eröffnet

Die Landfrauen spendierten 200,- €, anstelle von Vereinsgeschenken anlässlich des 25-jährigen Jubiläums 2012.

 

25.08.2013  "Landfrauen bitten zu Tisch" in Häg-Ehrsberg

Der Weideschuppen auf dem Festplatz „Schäfig“ in Häg-Ehrsberg präsentierte sich reichlich dekoriert von seiner schönsten Seite: Die Landfrauen "Oberes Wiesental", aus Häg-­Ehrsberg, Adelsberg, Fröhnd, Aitern, Utzenfeld und Wieden hatten unter dem Motto „Landfrauen bitten zu Tisch“ eingeladen und hielten für die Gäste hilfreiche Informationen über Blumensträuße binden, Lebensmittelaufbewahrung, Schmuckkreationen, gesunde Ernährung, Schnäpse und Liköre, sowie über das Einkochen mit Weckgläsern bereit. Auch konnte man sich über die Arbeit der Landfrauen informieren. Über die Mittagszeit hatten die Helferinnen alle Hände voll zu tun, dem Ansturm der Gäste Herr zu werden. Diese ließen sich mit Speis und Trank verwöhnen und blieben noch lange Zeit in gemütlicher und geselliger Runde im Weideschuppen sitzen. Auch in der Kaffeestube fanden der Kaffee, die selbst gemachten Kuchen und die Torten der Landfrauen rasch ihre Abnehmer.

 

Jahresausflug zur Spargelstadt Schwetzingen

Um 6:30 Uhr fuhren wir in Wieden los und wurden um 10:30 Uhr in Schwetzingen, von der Spargelfrau im historischen Kostüm, zu einem Rundgang durch die Stadt, empfangen. Sie erzählte allerlei Nützliches, Kurioses und Heiteres rund um den Spargel. Nach dem Mittagessen im Restaurant "Schwarzes Loch" ging die Fahrt weiter nach Obernai an der Elsässischen Weinstraße, wo wir nochmal Kaffeepause machten und das schöne Örtchen besichtigten. Die Rückfahrt führte durchs Elsass nach Wieden , zum Abschluss in den Sonnenhang.

 

18.04.2013  Besuch von Ministerpräsident  Winfried Kretschmann in Schopfheim

Der Ministerpräsident gibt sich in Schopfheim die Ehre: Im Rahmen eines Besuches von Ministerpräsident Winfried Kretschmann lädt Landrätin Marion Dammann die Bürger des Landkreises, u. a. die Landfrauen Wieden, zu einem Empfang in die Stadthalle Schopfheim am Donnerstag ein. Dabei besteht nach der Rede des Ministerpräsidenten "für die Gäste die Möglichkeit zum Austausch mit Winfried Kretschmann, heißt es in der Ankündigung.

Februar 2013 Wiedersehen mit den Freunden aus Buggenum

Zwischen der Belchengemeinde Wieden und der niederländischen Gemeinde Leudal/Buggenum wird seit 22 Jahren eine Freundschaft intensiv gehegt und gepflegt. Wie herzlich die persönlichen Verbindungen inzwischen sind, zeigte der Besuch einer 16-köpfigen Delegation unter der Führung von Lau van Bilsen im frisch gekürten Golddorf Wieden. Die Delegation aus den Niederlanden bestand überwiegend aus Vertretern der Kommunalpolitik. Herzlich willkommengeheißen wurden die Gäste von Bürgermeister Berthold Klingele bei einem Empfang im Gemeindesaal von Wieden, wo neben Ehrenbürger Xaver Schwäbl auch Gemeinderäte sowie Vereinsvorstände und alte Bekannte das Wiedersehen feierten. Für die Bewirtung der Besucher sorgten die Wiedener Landfrauen   

 

 

Stehempfang im Gemeindezentrum Wieden

Am 09.01.2013 fand zum ersten Mal der offizielle Stehempfang des GVV Schönau im Gemeindezentrum in Wieden statt.

Für die Zubereitung von zahlreichen Vesperplatten waren viele fleißige Hände gefragt.

alt    alt  alt

 

alt  alt  alt  alt

 

Rückblicke 2012

Abschlussfeier zum Naturschutzgroßprojekt Feldberg-Belchen-Oberes Wiesental

Die Landfrauen Utzenfeld und Wieden bewirten zusammen die Kaffeestube im Rathaus Schönau und bieten den Gästen zahlreiche selbstgebackene Kuchen und Kaffee an.

 

Familientag auf dem Sättele

Bei gemütlichem Beisammensein wurden wir verwöhnt mit Gizzibraten, frisch gebackenem Brot, Salaten, Kuchen...

alt        alt   alt

 

Westweg-Wanderopening (Familienwanderung)

Die Landfrauen trafen sich um 11:00 Uhr und traten zur Familienwanderung über

Hüttbach-Ungendwieden-Rüttner Höhenweg zum Westweg-Wanderopening

beim Portal Wiedener-Eck.

Als größte Gruppe mit origineller Wanderkleidung belegten wir Platz 1

und gewannen 3 Fässchen Bier.        

alt

 

                           

Die Olympiasiegerin Melanie Behringer wurde am Sonntagabend, 21.08.2016, im Gemeindezentrum unter dem Jubel der Fans herzlich begrüßt. Zusammen mit Familie, Verwandschaft, einer Delegation Wiedner und Bürgermeisterin (auch Landfrau) Annette Franz wurde Melanie am Frankfurter Flughafen abgeholt und nach Wieden chauffiert, wo das halbe Dorf, u.a. ihr Lehrer und Trainer aus Hausen, sie erwartete. Die Bergmannskapelle und der Gesangverein unterhielten mit Musik und, auf sie, umgetexteten Liedern. Auch die anderen Vereine wie Tauzieher, Bergwacht, Feuerwehr und Ski-Club waren aktiv. Die Landfrauen übernahmen für diese Feier gerne die Bewirtung.